Herzlich willkommen!

"Vom Glück einen Olivenbaum anzuschauen"

Dieser Untertitel eines Buches1 trifft genau meine Empfindungen, wenn ich im Schatten eines Olivenbaumes liege, die Wolkenspiele betrachte und dem Zwitschern der Vögel in meinen Bäumen lausche. Olivenbäume strahlen zugleich Ruhe und Stärke aus, die Arbeit mit ihnen ist pures Vergnügen.

Es ist auch eine Lust, das frisch abgelagerte Olivenöl abzuschöpfen. Grün und schwer fließt es aus der Kelle in den Behälter. Und es schmeckt nach Natur pur. Früher kannte ich Olivenöl nur aus dem Discounter und es unterschied sich in Geschmack, Farbe und Konsistenz. Ich mochte es nicht.

Lange Jahre wünschte ich mir einen Olivenhain, 2010 machte ich den Traum wahr.

 

1 Rottwinkel, Petros: Leben in Griechenland. Vom Glück einen Olivenbaum anzuschauen. Wiesenburg Verlag, Schweinfurt 2009.